Haarausfall

haarausfall
 
suche-gegen-haarausfall

Die Seite mit den wichtigen Tipps und Infos zum Thema Haarausfall

Startseite Haar-News Thema Haarausfall Bockshorn Haarkapseln Kundenmeinungen  
Haarausfall durch Diäten Haarausfall durch Diäten
Haarausfall nach der Schwangerschaft Haarausfall nach der Schwangerschaft
Haarausfall durch das Absetzen der Haarausfall durch das Absetzen der "Pille"
Haare Dünner werdendes Haar
Kraftloses, schlecht frisierbares Haar Kraftloses, schlecht frisierbares Haar
Haarausfall durch Färben und Dauerwelle Haarausfall durch Färben und Dauerwelle
Haarausfall in den Wechseljahren Haarausfall in den Wechseljahren
Erblich bedingter Haarausfall Erblich bedingter Haarausfall
Haarausfall gezielt vorbeugen Haarausfall gezielt vorbeugen
Haarausfall beim Älterwerden Haarausfall beim Älterwerden
Haarausfall durch ungesunde Ernährung Haarausfall durch ungesunde Ernährung
Haarausfall durch Stress Haarausfall durch Stress
Haarausfall im Herbst und Frühling Haarausfall im Herbst und Frühling

Sie sind hier: Home > Thema Haarausfall > Dünner werdendes Haar

Dünner werdendes Haar

Viele Frauen mit feinen, dünnen Haaren sind mit ihrem Haupt alles andere als glücklich. Mit gutem Grund: Feine Haare sind oft gleichzeitig kraftlos und wirken schnell fettig und strähnig. Fehlende Spannkraft lässt die Traumfrisur in weite Ferne rücken.

Die Ursachen für feines Kopfhaar ohne Spannkraft und Volumen sind vielfältig. Falls Sie davon betroffen sind, zählen Sie vielleicht zu den Frauen, die von Natur aus feine Haare haben. Die Dicke sowie die Anzahl der Haare sind genetische Faktoren, die bei jeder Person unterschiedlich sein können. Wenn Ihr Haar fein strukturiert ist, liegt der Durchmesser etwa bei 0,05 mm, während kräftiges Haar es auf 0,08 mm bringt. Zum Ausgleich haben Sie vermutlich relativ viel von den dünnen Härchen am Kopf. Doch auch hier gibt es vielfältige Variationen. Für manche sieht die Natur leider auch die Kombination „Feine Haare plus geringe Haardichte“ vor.



Dünne Haare durch hormonelles Ungleichgewicht

Die Struktur und Stärke der Haare kann sich aber auch durch äußere Faktoren verändern. Relativ häufig werden sie im Zuge des Älterwerdens dünner und die Haardichte kann abnehmen. Das muss nicht mit erkennbarem Haarausfall zusammenhängen, sondern entwickelt sich oft unbemerkt im Laufe der Jahre. Losgehen kann es damit bei Frauen bereits ab Mitte 30. Ab diesem Zeitpunkt kann die Hormonbildung zurückgehen und es daher zu einem hormonellen Ungleichgewicht kommen. Das zeigt sich mitunter an Haarwuchs an unerwünschten Stellen wie Oberlippe und Kinn. Körperhaare wie etwa die an den Beinen können dicker werden, während das Kopfhaar dünner wird.

Was dünne Haare über die Gesundheit aussagen

Dünner werdendes Haar, sodass keine Frisur mehr so richtig hält, kann ein Zeichen für eine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) oder eine Überfunktion (Hyperthyreose) sein. Auch Eisenmangel ist eine mögliche Ursache für dünner werdendes, trockenes und strohiges Kopfhaar. Vor allem Frauen mit einer starken Regelblutung sind häufig davon betroffen. Blutuntersuchungen können in diesen Fällen nähere Aufschlüsse geben.

Dünner werdendes, aber auch stumpfes und glanzloses Haar ist auch oft ein erstes Anzeichen dafür sein, dass Frauen unter einer Haarwachstumsstörung leiden. Die Ursache dafür ist meist eine Unterversorgung der Haarwurzel mit wichtigen Nährstoffen. Gerade in diesen Fällen bringen äußerlich angewandte Haarmittel nichts. An die Haarwurzeln kann man nur durch eine Therapie „von innen“ herankommen, bei der Nährstoffmängel beseitigt werden. Das heißt aber keinesfalls, dass Sie nun wahllos Vitamine schlucken sollten! Das kann mehr schaden als nützen. Sinnvoller ist es, nur ein Präparat mit einem fein auf das Haarwachstum abgestimmten Angebot an Vitaminen und anderen Vitalstoffen – idealerweise in Kombination mit sanft wirkenden Phytohormonen – einzunehmen! Phytohormone sind pflanzliche Hormone, die harmonisierend auf ein Ungleichgewicht des Hormonhaushaltes einwirken können.



natürliche Hormonumstellung
weniger Haarausfall, erhöhte
Haardicke und bessere Frisierbarkeit
Mittel gegen Haarausfall

Arcon-Shop

Geben Sie hier Ihre Gutschein-Nummer ein: