Haarausfall

haarausfall
 
suche-gegen-haarausfall

Die Seite mit den wichtigen Tipps und Infos zum Thema Haarausfall

Startseite Haar-News Thema Haarausfall Bockshorn Haarkapseln Kundenmeinungen  
Haarausfall durch Diäten Haarausfall durch Diäten
Haarausfall nach der Schwangerschaft Haarausfall nach der Schwangerschaft
Haarausfall durch das Absetzen der Haarausfall durch das Absetzen der "Pille"
Dünner werdendes Haar Dünner werdendes Haar
Haarausfall durch Diabetes Haarausfall durch Diabetes
Kraftloses, schlecht frisierbares Haar Kraftloses, schlecht frisierbares Haar
Haarausfall durch Färben und Dauerwelle Haarausfall durch Färben und Dauerwelle
Haarausfall in den Wechseljahren Haarausfall in den Wechseljahren
Erblich bedingter Haarausfall Erblich bedingter Haarausfall
Haarausfall gezielt vorbeugen Haarausfall gezielt vorbeugen
Haarausfall beim Älterwerden Haarausfall beim Älterwerden
Haarausfall durch ungesunde Ernährung Haarausfall durch ungesunde Ernährung
Haarausfall durch Stress Haarausfall durch Stress
Haarausfall im Herbst und Frühling Haarausfall im Herbst und Frühling
Haarausfall durch Kopfhauterkrankungen Haarausfall durch Kopfhauterkrankungen
Haarausfall durch Amalgam & Umweltgifte Haarausfall durch Amalgam & Umweltgifte
Kreisrunder Haarausfall (Alopecia Areata) Kreisrunder Haarausfall (Alopecia Areata)
Haarausfall nach Operationen Haarausfall nach Operationen
Männlicher Haarausfall durch Nikotinkonsum Männlicher Haarausfall durch Nikotinkonsum
Haare Haarausfall durch Funktionsstörungen der Schilddrüse
Haarausfall nach Grippe und Infektionen Haarausfall nach Grippe und Infektionen
Haarausfall durch Medikamente Haarausfall durch Medikamente
Haarausfall durch Bestrahlung und Chemotherapie Haarausfall durch Bestrahlung und Chemotherapie

Sie sind hier: Home > Thema Haarausfall > Haarausfall durch Funktionsstörungen der Schilddrüse

Haarausfall durch Funktionsstörungen der Schilddrüse

Wenn der Arzt krankhaften Haarausfall abklärt, gehört die Schilddrüse meist zu den üblichen "Verdächtigen". Das winzige schmetterlingsförmige Organ erzeugt Hormone, die wichtig für einen gut funktionierenden Stoffwechsel sind. Diese Arbeit kann aus einer Vielzahl von Gründen aus dem Takt geraten: Die Schilddrüse produziert dann entweder zu viel Hormone (Hyperthyreose) oder auch zu wenig davon (Hypothyreose). Eine derartige Über- oder Unterfunktion zeigt sich manchmal neben vielen anderen Symptomen in einer Störung des Haarwachstums.



Arbeitet die Schilddrüse auf Sparflamme, kann sich das in feineren und weniger dichten Haaren niederschlagen. Oft sind davon nicht nur die Kopfhaare sondern auch die Körperhaare und die Brauen betroffen. Leistet die Schilddrüse hingegen mehr, also sie sollte, dann werden die Haare oft dünn und brüchig. Durch die Überfunktion erreichen sie nur eine relativ geringe Länge. Der Lebenszyklus der Haare ist gestört und sie treten früher als sonst in die Ruhephase (Telogenphase) ein.

Die Haare reagieren individuell

Die Stärke des Haarausfalls hängt übrigens nicht unmittelbar mit dem Ausmaß der Hormonfehlfunktion zusammen. Schwache Hormonschwankungen können sich in gravierenden Haarproblemen bemerkbar machen. Manche Menschen reagieren aber auch bei einer starken Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse nur mit mäßigem oder gar keinem Haarausfall.

Schilddrüsenfunktionsstörungen und der damit zusammenhängende Haarausfall sollten immer vom Hausarzt oder Internisten abgeklärt werden!


Mittel gegen Haarausfall

Arcon-Shop

Geben Sie hier Ihre Gutschein-Nummer ein: