Haarausfall

haarausfall
 
suche-gegen-haarausfall

Die Seite mit den wichtigen Tipps und Infos zum Thema Haarausfall

Startseite Haar-News Thema Haarausfall Bockshorn Haarkapseln Kundenmeinungen  
Haarausfall durch Diäten Haarausfall durch Diäten
Haarausfall nach der Schwangerschaft Haarausfall nach der Schwangerschaft
Haarausfall durch das Absetzen der Haarausfall durch das Absetzen der "Pille"
Dünner werdendes Haar Dünner werdendes Haar
Kraftloses, schlecht frisierbares Haar Kraftloses, schlecht frisierbares Haar
Haarausfall durch Färben und Dauerwelle Haarausfall durch Färben und Dauerwelle
Haarausfall in den Wechseljahren Haarausfall in den Wechseljahren
Erblich bedingter Haarausfall Erblich bedingter Haarausfall
Haarausfall gezielt vorbeugen Haarausfall gezielt vorbeugen
Haarausfall beim Älterwerden Haarausfall beim Älterwerden
Haare Haarausfall durch ungesunde Ernährung
Haarausfall durch Stress Haarausfall durch Stress
Haarausfall im Herbst und Frühling Haarausfall im Herbst und Frühling

Sie sind hier: Home > Thema Haarausfall > Haarausfall durch ungesunde Ernährung

Haarausfall durch ungesunde Ernährung

Stehen Sie oft unter Zeitdruck, wenn es um’s Essen geht? Kommen frisches Obst und Gemüse, Milch und Milchprodukte selten, Fertiggerichte aber relativ häufig auf den Tisch? Wenn Sie diese Fragen mit „Ja“ beantworten und sich ungesund ernähren, sind Probleme mit den Haaren oft vorprogrammiert! Denn die Kopfhaare können nur dann gut und kräftig wachsen, wenn ihnen das entsprechende „Baumaterial“ zur Verfügung steht. Neben Eiweiß sind Vitamine und Spurenelemente wichtig für ihr Gedeihen. Etwa Zink, das an der Bildung von Kollagen und Keratin beteiligt ist. Auch Eisen und andere Mikronährstoffe braucht das Haar, um sich gut zu entwickeln.



Singles ernähren sich oft einseitig

Wer schnell mal nebenbei etwas isst, führt seinem Körper oft zu wenig dieser Stoffe zu. Fertiggerichte sind leider so schlecht wie ihr Ruf. Pizza aus der Tiefkühltruhe und Dosengerichte lassen sich zwar rasch zubereiten, allerdings fehlen ihnen oft wichtige Ernährungsbestandteile, die nur frische Speisen bieten. Gerade bei Singles ist die Gefahr einer einseitigen Ernährung besonders groß. Oft fehlt nicht nur die Zeit, sondern auch die Lust, für sich alleine zu kochen. Dazu kommt, dass Packungsgrößen und Sonderangebote in den Supermärkten oft nicht auf diese Zielgruppe ausgerichtet sind.

Wenn wichtige Vitalstoffe zu kurz kommen

Aber auch bei Nicht-Alleinstehenden findet die Ernährung oft so nebenbei statt. Und selbst dann, wenn zuhause regelmäßig der Kochlöffel geschwungen wird, ist gesunde Ernährung nicht garantiert. Viele Deutsche verzehren zuwenig komplexe Kohlenhydrate und insbesondere Ballaststoffe, was bedeutet, dass Vollkornprodukten, Gemüse, Obst und Kartoffeln viel zu selten auf dem Speiseplan stehen.

Dem Körper geben, was er braucht!

Die Folgen sind nicht nur unerwünschte Gewichtszunahme und Zivilisationskrankheiten sondern gar nicht so selten auch vermehrter Haarausfall. Stress als weiterer „Nährstoffräuber“ verschärft das Problem oft noch zusätzlich!

Wer sich ungesund ernährt, kann neben einer Lebensumstellung seine Vitalstoffbilanz mit einem guten, speziell für Haarprobleme entwickelten Produkten ausgleichen. Eine ausgewogene Mischung aus Mikronährstoffen, die vom Körper besonders gut aufgenommen werden, versorgt Köper und Haarwurzeln mit wichtigen Vitalstoffen. Pflanzliche Hormone wirken zudem ausgleichend: Präparate, die beides vereinen, können das Haarwachstum unterstützen und den Körper geben, was er braucht. Wichtig bei allen pflanzlichen Heilmitteln: Die Wirkstoffe müssen ausreichend hoch konzentriert sein. Ob das der Fall ist, zeigen klinische Studien, die zum Beispiel die Wirksamkeit bei Haarausfall belegen.



Unzureichende Versorgung mit Mikronährstoffen
weniger Haarausfall, volleres,
stärkeres und kräftigeres Haar
Mittel gegen Haarausfall

Arcon-Shop

Geben Sie hier Ihre Gutschein-Nummer ein: