Haarausfall

haarausfall
 
suche-gegen-haarausfall

Die Seite mit den wichtigen Tipps und Infos zum Thema Haarausfall

Startseite Haar-News Thema Haarausfall Bockshorn Haarkapseln Kundenmeinungen  
Haarausfall durch Diäten Haarausfall durch Diäten
Haarausfall nach der Schwangerschaft Haarausfall nach der Schwangerschaft
Haarausfall durch das Absetzen der Haarausfall durch das Absetzen der "Pille"
Dünner werdendes Haar Dünner werdendes Haar
Haarausfall durch Diabetes Haarausfall durch Diabetes
Kraftloses, schlecht frisierbares Haar Kraftloses, schlecht frisierbares Haar
Haarausfall durch Färben und Dauerwelle Haarausfall durch Färben und Dauerwelle
Haarausfall in den Wechseljahren Haarausfall in den Wechseljahren
Erblich bedingter Haarausfall Erblich bedingter Haarausfall
Haarausfall gezielt vorbeugen Haarausfall gezielt vorbeugen
Haarausfall beim Älterwerden Haarausfall beim Älterwerden
Haarausfall durch ungesunde Ernährung Haarausfall durch ungesunde Ernährung
Haarausfall durch Stress Haarausfall durch Stress
Haarausfall im Herbst und Frühling Haarausfall im Herbst und Frühling
Haarausfall durch Kopfhauterkrankungen Haarausfall durch Kopfhauterkrankungen
Haarausfall durch Amalgam & Umweltgifte Haarausfall durch Amalgam & Umweltgifte
Kreisrunder Haarausfall (Alopecia Areata) Kreisrunder Haarausfall (Alopecia Areata)
Haarausfall nach Operationen Haarausfall nach Operationen
Haare Männlicher Haarausfall durch Nikotinkonsum
Haarausfall durch Funktionsstörungen der Schilddrüse Haarausfall durch Funktionsstörungen der Schilddrüse
Haarausfall nach Grippe und Infektionen Haarausfall nach Grippe und Infektionen
Haarausfall durch Medikamente Haarausfall durch Medikamente
Haarausfall durch Bestrahlung und Chemotherapie Haarausfall durch Bestrahlung und Chemotherapie

Sie sind hier: Home > Thema Haarausfall > Männlicher Haarausfall durch Nikotinkonsum

Männlicher Haarausfall durch Nikotinkonsum

Wenn Männer eine Glatze bekommen, dann ist das oft genetisch bedingt. Doch auch der Lebenswandel und hier vor allem das Rauchen spielen eine Rolle. So ist zwar wissenschaftlich nicht bestätigt, dass Nikotin die Entstehung einer androgenetischen Alopezie, also eines anlagebedingten Haarausfalls, fördert. Dennoch gibt es Hinweise darauf, dass Raucher zu vermehrtem Haarausfall neigen. Das stellten Wissenschaftler der National Taiwan University in Taipeh bei einer Studie unter 740 asiatischen Männern fest.



Möglicherweise verengt das Nikotin die feinen Äderchen in der Kopfhaut und erschwert so die Versorgung der Haarwurzeln mit Blut und den darin enthaltenen Nährstoffen. Das könnte dazu führen, dass die Wurzeln verkümmern und schließlich die Haare ausgehen.

Veränderungen im Hormonhaushalt

Zudem dürften, so vermuten die Forscher, die Inhaltsstoffe der Zigaretten der Erbinformation der haarbildenden Zellen schaden und den Hormonhaushalten zu Lasten der Haarpracht verändern. Eine weitere Annahme geht davon aus, dass Tabakrauch Entzündungen auslöst, die die Zellen der Kopfhaut angreifen. Ob und wie stark all diese schädlichen Einflüsse auftreten, hing in der taiwanesischen Studie davon ab, wie kräftig und über welchen Zeitraum gepafft wurde. Wer täglich 20 oder mehr Zigaretten raucht, könnte demnach ein deutlich höheres Risiko für ein kahles Haupt tragen.

Der Zusammenhang scheint logisch: Dass Nikotin die Haut schneller altern lässt, ist nachgewiesen. Die Vermutung, dass es auch dem zur Haut gehörenden Haarfollikel schadet, ist nahe liegend und sollte im Verdachtsfall in der Praxis des Facharztes besprochen werden.


Mittel gegen Haarausfall

Arcon-Shop

Geben Sie hier Ihre Gutschein-Nummer ein: